Praxis für Hämatologie und Onkologie am Isartor

Praxisspektrum


- Diagnostik

Die Schwerpunktpraxis bietet eine hämatologisch-onkologische Differentialdiagnostik einschließlich der Knochenmarkshistologie und -zytologie. Die Diagnostik erfolgt in Kooperation mit folgenden Laboratorien und Instituten:

  • Molekulargenetische Analyse mit dem Leukämielabor München (Prof. Torsten Haferlach, www.mll.com) und dem Labor Dr. Eberhardt & Partner; Dortmund (www.labmed.de).
  • Für die Hämatopathologie: Spezielle Kooperationen mit den Pathologieinstituten in Freiburg/Breisgau (Prof. Dr. med. Martin Werner, E-Mail: pathologie.direktion@uniklinik-freiburg.de) und Hannover (Prof. Dr. med. Hans Heinrich Kreipe, E-Mail: pathologie@mh-hannover.de)

Diese Diagnosemethoden bieten wir direkt in der Praxis an:

  • Sonografie (Sonografiegerät General Electric Logic P5 Modell 2011) abdomineller Organe inkl. Milzvolumen-bestimmung, von Lymphknoten, Schilddrüse sowie Doppler-Untersuchung von Gefäßen
  • Kapilläre Blutbildanalyse (ABX-Gerät Micros CRP 200)

  • Quantitative CRP-Bestimmung (ABX-Gerät Micros CRP 200)
  • Tumormarkerdiagnostik im eigenen Labor (Coulter Beckman System).

Zudem nehmen wir regelmäßige an Ringversuchen teil. (Hämatologie und Tumormarker, www.instand.de).

Weiterhin bieten wir die modernste internistische Diagnostik, zum Beispiel:

  • Elektrokardiografie (EKG), 24-Stunden-EKG, Belastungs-EKG
  • 24-Stunden-Blutdruckmessung
  • Oxymetrie - Bestimmung des Sauerstoffgehaltes im Blut
  • Lungenfunktionsprüfung


- Therapie

  • Individualisierte Therapieplanung
  • Vorzugsweise Immuntherapie mit Immuncheckpoint-Inhibitoren (z.B. Keytruda®, Opdivo®), monoklonalen Antikörpern (z.B. Erbitux®, Vectibex®, Darzalex®, Enhertu®, Herceptin®, Kadcyla®, Nucala®) und Cytokinen wie G-CSF.
  • Ambulante Durchführung aller Polychemotherapieprotokolle (mit Ausnahme der Stammzelltransplantation)
  • Tyrosin- bzw. JAK2-Kinase-Inhibitoren (z.B. Glivec®, Tasigna®, Bosulif®, Jakavi®, Inrebic®, Tukysa®  und andere)

  • Ambulante Transfusion von Blutbestandteilen
  • Durchführung eigener internationaler Studien: ANAHYDRET-Studie (ET)
  • Teilnahme  an internationalen Studien: JUMP!-Studie (Ruxolitinib bei Myelofibrose), Pomalidomid-Studie (Myelofibrose), Imetelstat-Studie (ET), Momelotinib-Studie (ET und PV) und ENVISION-Studie zur akuten Porphyrie

 

Prof. Dr. med. Petro E. Petrides - ©2021
E-Mail: onkologie@hausarztpraxis-isartor.de